TECHNISCHE DATEN DER V8-LIMOUSINE

Chrysler Cordoba Bj. 1975, gebaut in Kanada



Baujahr:1975
Hersteller:Chrysler USA
Typ: Coupe
Motor: 5990 ccm
Krafstoff: Benzin
Zylinder: V8 (mit zentraler Nockenwelle + 16x Hydro-Stößel)
Leistung: 195 PS
Lichtmaschine: Drehstrom 75A
Max. Leistung bei:4000 rpm
Drehmoment:386 nm
Getriebe:3-Gang-Automatik (A999-TorqueFlite)
Bremsen:Scheiben vorn, Trommelbrems hinten
Federung:Vorderachse Torsionsstab, hinten Blattfeder
Sitzplätze: 5
Türen: 2
Gewicht:1950 kg
Länge: 5480 mm
Breite: 1970 mm
Höhe: 1350 mm
Radstand: 2930 mm

Beschreibung des Fahrzeuges

Der Cordoba war Chryslers erstes Modell in der Klasse der "Personal luxury cars". Das Auto zielte auf Konkur­renten wie den Chevrolet Monte Carlo und den Ford Elite, die seit 1969 bzw. 1974 in zumeist sechs­stelligen Stück­zahlen jährlich produziert wurden.

Die erste Generation des Chrysler Cordoba basierte auf der konzern­eigenen B-Plattform als V8-Limousine. Sie war eng mit den Mittel­klasse­modellen Dodge Coronet (ab 1977 als Dodge Monaco bezeichnet) und dem Plymouth Satellite (später: Plymouth Fury) verwandt. Das Design des Cordoba hingegen war eigen­ständig. Es wurde in der amerikanischen Presse als „sehr gute Kreuzung aus einem Chevrolet Monte Carlo und einem Jaguar XJ6“ wahr­genommen. Insbesondere die runden Leuchten­einheiten an der Front­partie der ersten Aus­führung (1974 bis 1977) stellte Asso­ziationen zum Jaguar her. Für das Modell­jahr 1978 erfuhr der Cordoba ein Facelift und erhielt die damals viel­fach verwendeten Rechteck-Doppel­schein­werfer, die über­einander angeordnet waren. Dadurch sah er in der Front­ansicht dem Chevrolet Monte Carlo der Modelljahre 1976/77 sehr ähnlich.

Angetrieben wurde der Cordoba aus­schließlich von groß­volumigen V8-Motoren mit Hubräumen von 5,2 bis 6,6 Litern. Ab 1977 waren alle Triebwerke zwecks Senkung des Benzinverbrauchs mit Chryslers Lean Burn System aus­gestattet. Als Kraft­übertragung diente jeweils Chryslers TorqueFlite-Drei­gang­automatik.

Der Cordoba zählte zu den wenigen Verkaufs­erfolgen, die Chrysler in den späten siebziger Jahren aufweisen konnte. In den ersten Jahren machte der Cordoba mehr als die Hälfte der gesamten Produktion an Chrysler-Modellen aus. Vom Cordoba der ersten Generation fertigte Chrysler insgesamt knapp 700.000 Exemplare mit den Technischen Daten wie oben beschrieben.

(Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Chrysler_Cordoba)





ANSCHRIFT

Roland Brückner
Oybiner Straße 28
01324 Dresden

KONTAKT

  • +49 151 591 425 68
  • info@v8-limousine.de
  • www.v8-limousine.de